Test: Bekomme ich über Facebook eine Probefahrt? Update 10.06.14

Wie bereits angekündigt in einem Beitrag im Dezember 2013, hatte ich auf eine Werbeaktion von Skoda auf Facebook reagiert. Man musste sich registrieren und sollte dafür eine Probefahrt mit dem neuen Skoda Rapid Spaceback durchführen dürfen. So etwas reizt mich natürlich. Klappt das wirklich? Bekomme ich tatsächlich ein Auto für eine Testfahrt zur Verfügung gestellt? Oder werden nur Daten gesammelt und hinterher meldet sich niemand (wie auch schon erlebt). Und natürlich interessierte mich auch, wie sich der neue Skoda fährt. Musste ich also ausprobieren.

Tatsächlich erhielt ich einige Tage später eine Bestätigung per E-Mail. Ich sei registriert und das naheliegendste Skoda-Autohaus würde sich bei mir melden. Was dann auch wirklich geschah. Wieder einige Tage später erhielt ich nämlich eine E-Mail mit Terminvorschlag.

Zuerst wurde mir der 16.1. als Termin für eine Probefahrt genannt, dann wurde dieser Termin verschoben auf den 18.1., was mir sehr recht war, weil ein Samstag. Am diesem Samstag sollte ich ab 9.00 Uhr reichlich Zeit haben.

Ich machte mich also am 18.1. morgens auf zum Skoda Autohaus Brütsch, um mich mit dem Verkäufer zu treffen, der mit mir den Termin vereinbart hatte. Lief alles reibungslos, ich bekam nach die Schlüssel ausgehändigt. Durfte das Auto sogar so lange fahren, wie ich wollte – auch nach Geschäftsschluss. Prima prima. Volle Punktzahl also für Skoda und das betreuende Autohaus.

Wie schon angedeutet hatte ich es auch schon anders erlebt. Dass gar nichts passiert, wenn man sich bei so einer Aktion anmeldet. Oder dass dann zwar eine E-Mail eingeht mit Hinweis, dass man sich registriert hat, dann aber nie eine Kontaktaufnahme vom Händler vor Ort stattfand. Am schlimmsten war hier ein gewisser schwedischer Hersteller, welcher das gleich zwei Mal versemmelte.

Nach der Skoda-Probefahrt meldete sich der Verkäufer ca. 2 Wochen später nochmal bei mir, fragte ab, ob alles in Ordnung gewesen sei und er etwas für mich tun könne. Nicht aufdringlich, aber nachgefragt. Ich empfand es als angenehm und richtig, denn schliesslich ist ein Autohaus dazu da, um Autos zu verkaufen.

Ich werde also in Zukunft die Augen offen halten. Wenn Skoda nochmal so eine Aktion durchführt, bin ich gerne wieder dabei – Autos und Werbeaktionen testen tue ich doch für mein Leben gern 🙂

Über das Auto selbst, den Skoda Rapid, habe ich natürlich auch geschrieben, wer das lesen möchte, bitte hier entlang.

Update 10.06.2014:
Bis heute habe ich keine weiteren E-Mails, Prospekte oder Flyer erhalten, wurde auch sonst in keiner Weise von Skoda zugespamt. Ich empfinde das als sehr angenehm und werde umso mehr Ausschau halten, ob sich nochmal die Gelegenheit bietet, bei einer ähnlichen Aktion von Skoda mitzumachen…
One comment on “Test: Bekomme ich über Facebook eine Probefahrt? Update 10.06.14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.