Das Barcamp (Lotto)Glück – klein aber oho | #barcampglueck

Das Barcamp (Lotto)Glück – klein aber oho | #barcampglueck

Die Staatlichen Toto-Lotto GmbH Baden-Württemberg, kurz Lotto Baden-Württemberg, hatte zum #barcampglueck eingeladen – einem Barcamp, welches am 26.11.2016 in Stuttgart im Gebäude von Lotto BW stattfand. Da ich die Idee spannend fand, auch mal ein themenorientiertes Barcamp – in diesem Fall war das Thema Glück – zu besuchen, nutzte ich die Gelegenheit und fuhr hin. Mein Bericht über das #barcampglueck.

Die Anreise

Da die Idee eines kleinen und themenbasierten Barcamps auch einige meiner Kollegen der #reisegruppeSBH ansprach, reisten wir mit 2 PKW und insgesamt zu fünft nach Stuttgart. Lobenswert ist hier zunächst die Location, welche für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln günstig gelegen ist (unweit HBF und Tram-Haltestelle quasi vorm Haus) wie gleichermaßen für die PKW-Anreise, da wir in der Tiefgarage des Gebäudes kostenlos parkieren durften.

willkommen_#barcampglueck_#lottoglueck

Herzlich Willkommen bei barcamp #(lotto)glueck / #barcampglueck

Die Teilnehmer

Die Vorstellungsrunde war im üblichen Stil gehalten (Vorname und 3 Hashtags, die charakteristisch sind) und viel natürlich kurz aus, auch die obligatorische Abfrage, wer denn Neuling sei oder schon ein oder mehrere Barcamps besucht habe.

Moderatorin_k_mathis

Moderatorin Kathrin Mathis bei der Begrüßung

Wir waren ein kleiner, deshalb aber dennoch sehr bunter Haufen. Die insgesamt 22 TeilnehmerInnen teilten sich auf in online-affine Menschen und „Offliner“, Menschen also, die nicht so im Web zuhause sind; Neulinge und erfahrene Barcamper; jung und alt; Teilnehmer und Teilgeber.

Es war jedenfalls eine gute Mischung, es ergaben sich viele schöne Gespräche und Anknüpfungspunkte. Ein so kuscheliges Barcamp mit „nur“ 22 Teilnehmern hatte ich bislang noch nicht. So viel sei aber vorweg verraten, es reicht vollkommen aus für einen spannenden Tag und interessante Sessions.

Die Sessions des #barcampglueck

Stichwort Sessions, wir füllten mit den Sessionvorschlägen 10 von 10 möglichen Slots des #barcampglueck. Dabei war das Spektrum, obwohl themenorientiert auf Glück bezogen, weit gefächert. Von der Session „Ich habe Glück, dass ich am Leben bin“ von Uwe Hauck, in welcher er über seinen Suizidversuch referierte über eine Lego-Bastelstunde „LEGO Creator“ mit Frank Riedel, in welcher wir das Glück des Lego-Bastelns und Filmemachens erlebten bis hin zur Session „Angermanagement – warum das Glück so schnell weg ist“ und der Session von Dana Diezemann, die über ihren Weg aus dem Männerkörper in einen Frauenkörper und was damit alles verbunden ist, offen und spannend berichtete.

Da wir bereits im Vorfeld darauf angesprochen wurden, schauten wir in unsere Vorratsschränke bzw. kontaktierten unsere Sponsoren und hielten ein #Sweetup ab – mehr dazu im Bericht auf sweetup.de.

Sehr buntes Programm also und ich merkte schnell, dass auch bei „nur“ 10 Sessions und jeweils zwei parallel abgehaltenen Sitzungen die Qual der Wahl aufkommen kannt.

Drumherum

Wie eingangs schon erwähnt, verdiente sich die Location erste Pluspunkte bei der Anreise. Aber auch die Räumlichkeiten waren ideal, wir hatten genug Auslauf und doch war alles eng beisammen. Wir wurden bestens mit Speis‘ und Trank versorgt, an dieser Stelle sei das Team von Señor Pastel erwähnt, welches uns mit frisch zubereiteten und sehr aussergewöhnlichen Crêpes versorgte. Auch das zuverlässig funktionierende WLAN möchte ich an dieser Stelle lobend hervorheben.

Höhepunkte

An dieser Stelle möchte ich einige Dinge herausheben, die ich besonders fand und die mir sicher länger oder sogar bleibend in Erinnerung bleiben werden:

1. Die Glücksministerin

Nach der kurzen Vorstellungsrunde hielt die Glücksministerin Gina Schöler einen Impulsvortrag zum Thema Glück. Ihr Köfferchen, das sie vom Ministerium für Glück und Wohlbefinden, war gut gefüllt mit allerlei erheiternden Gegenständen, die sie im Laufe ihres Vortrages in den Ablauf einband. Der Vortrag war witzig, erhellend und nachdenklich stimmend zugleich. Auf alle Fälle aber eine sehr passende Einstimmung auf einen Tag, an dem es rund um das Thema Glück geht.

gluecksministerin_gina_schoeler

Die Glücksministerin Gina Schöler referiert über Glück

2. Lotto BW

Viele TeilnehmerInnen waren – wie ich auch – anfangs ein wenig skeptisch was dieses Barcamp angeht. Mag vielleicht auch am etwas unglücklichen Aufhänger „barcamp (lotto)glück“ gelegen haben. Jedenfalls bestand eine gewisses Skepsis, dass die Inhalte entsprechend angepasst werden mussten, dass alles zum Thema passt. Dies war aber überhaupt nicht der Fall. Lotto BW liess uns völlige Gestaltungsfreiheit, wir konnten den Tag wie gewohnt selbst planen und einteilen.

goodiebag_lottoBW

Goodie-Bag von Lotto BW nebst Heldenbrause

3. Lottoziehung

In den heiligen Hallen von Lotto BW befindet sich auch ein Nachbau der berühmten Maschinerie, mit welcher die Lottozahlen gezogen werden. Mit diesem doch recht lauten Gerät durften wir unsere eigenen Lottozahlen ziehen, welch ein Spaß. Allerdings möchte ich erwähnen, dass es eben nur ein Nachbau ist – hier werden in echt keine Lottozahlen gezogen – und nur die zwei Zahlen 6 und 49 enthält.

lotto_apparat_fake

Nachbau des Lotto-Ziehungsgerätes

Fazit und Danksagung

Das war eine rundum gelungene Veranstaltung, das Barcamp Glück. Im Vorfeld war ich etwas skeptisch, auch als ich die eher kurze Teilnehmerliste gesehen hatte. Jedoch habe ich meinen Tag in Stuttgart in dr Zentrale des Glücks genossen. Wir hatten einen offenen und wertschätzenden Austausch den ganzen Tag über. Wie sowohl die Moderatorin Kathrin Mathis als auch ein anwesender Mitarbeiter von Lotto BW verlauten ließen, war das Barcamp auch aus deren Sicht ein tolles Ereignis und soll 2017 im etwas größeren Rahmen wiederholt werden. Ich merke mir das vor und nehme gerne wieder teil.

Zum Abschluss noch ein ganz herzliches und riesiges Dankeschön an Lotto BW. Wir durften uns vollkommen frei entfalten, konnten alle Annehmlichkeiten des Hauptsitzes von Lotto BW in Anspruch nehmen und wurden noch mit einem Goodie-Bag beschenkt. Ein überaus angenehmer Sponsor eines Barcamps, das möchte ich gerne deutlich zum Ausdruck bringen. Wir durften auch kurz in das Lotto-Museum, was den Besucher durch mehrere Jahrzehnte Toto und Lotto führt. Witzig und sehr nostalgisch 🙂

Links

Und nicht vergessen: Sharing is caring. Bitte teilen und weitersagen – Danke!

 

One comment on “Das Barcamp (Lotto)Glück – klein aber oho | #barcampglueck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.