Whisky-Verkostung bei Tabak Werner am 02.12.2016 | #whiskyUDO

Whisky-Verkostung bei Tabak Werner am 02.12.2016 | #whiskyUDO

Es war wieder einmal so weit, Tabak Werner in Tuttlingen hatte eine Whisky-Verkostung mit Udo Schäfer anberaumt. Die Verkostungen fanden am 01. und 02. Dezember statt im Verkaufsraum von Tabak Werner. Da Udo Schäfer quasi unser Mentor in Sachen Whisky ist und zwischen uns nach den vielen gemeinsam verlebten Abenden ein freundschaftliches Band besteht, meldete ich mich an – traditionell für den späten Termin am zweiten Tag, um anschließend noch bei einem Abendessen ein wenig zu plaudern.

Ablauf der Verkostungen bei Tabak Werner

Die Whisky-Verkostung fand im gewohnten und, wie ich immer wieder fest stelle,  liebgewonnenen Rahmen statt. Das Lineup besteht meist aus einer ausgewogenen Mischung aus rauchigen und zarten, kräftigen und milden Whiskys.

Verkostet wird der Reihe nach, zunächst referiert Udo Schäfer kurz über den Whisky und die Destillerie, hernach wird gemeinsam mit Auge, Nase und Mund der Whisky analysiert.

Wichtig zu erwähnen, dass für jeden Whisky ein frisches Glas serviert wird. Ebenfalls wichtig zu erwähnen, dass hier nicht kleinlich eingeschenkt wird (wir haben auch schon Einschenken mit 1cl Dosierern erlebt). Und am wichtigsten zu erwähnen, dass das Niveau so gewählt wird, dass auch Neueinsteiger problemlos teilnehmen können – unser „Whisky-Udo“ Udo Schäfer richtet sich das ganz nach den Teilnehmern. Somit schon an dieser Stelle meine Empfehlung, doch einfach mal reinzuschnuppern – oder so ein Tasting jemanden schenken, der auf Außergewöhnliches steht.

Die Veranstaltung schlägt mit 15,- EUR zu Buche, was jedoch in Anbetracht des Gebotenen mehr als fair ist und zudem kompensiert werden kann durch einen 15%igen Rabatt, wenn man anschließend noch Whisky oder andere Spirituosen einkauft. Eine Rechnung, die meistens für beide Seiten aufgeht. So soll’s sein.

Das Lineup

Nachfolgend kurz die von uns verkosteten Alkoholika mit Bild und kurzer Erläuterung. Weitere Infos und Beschreibungen sowie Verkostungsnotizen der Whiskys werden dann auf tasteup.de nachgereicht.

Nr.1: Benromach Organic

Ein „organic“ Whisky, was bei uns so viel bedeutet wie Bio. 5 Jahre alt, 43% Vol. stark und ohne Farbstoff.

Benromach Organic 2010-2015 #whiskyUDO 2

Der Bio-Whisky im Lineup: Benromach Organic

Nr.2: Cragganmore Distillers Edition 2003-2015

Die Distillers Edition reifte im Portweinfass nach und kommt deshalb so ganz anders daher als die Standard-Abfüllung des 12-jährigen.

Cragganmore_Distillers_Edition_2003_2015

Unsere Nummer 2, der Cragganmore Distillers Edition 2003-2015

Nr.3: Talisker Port Ruighe

Auch dieser Talisker reifte im Portweinfass nach. Ein Single Malt ohne Altersangabe, mit 45,8% Vol.

Talisker Port Ruighe nas #whiskyUDO

Vertreter der „No-Age-Statement“ Fraktion: Talisker Port Ruighe

Nr.4: Signatory Vintage Coal Ila 8 Jahre

Der unabhängige Abfüller Signatory Vintage ist bekannt für tolle Abfüllungen. So auch dieser hier, ein Single Malt Whisky der Destillerie Coal Ila, nach 8 Jahren mit 46% Vol. und in natürlicher Farbe in die Flaschen gefüllt.

Signatory Vintage Coal Ila 8 Jahre #whiskyUDO 2

Vertreter der unabhängigen Abfüller: Coal Ila von Signatory Vintage

Und natürlich das Schmankerl

Wer schon einmal bei den Whisky-Tastings mit Udo Schäfer dabei war, weiß, dass es zum Abschluß immer ein „Schmankerl“ gibt. Dies kann ein Whisky sein, aber dann meistens kein Schotte oder Single Malt. Wir hatten auch schon Gin, Wodka, Cognac und wie heute Rum.

Schmankerl_Senft_Bodensee_Rum

Das Schmankerl des Abend, der Bodensee Rum von Senft

Der heutige Abschluß wurde gebildet vom Senft Rum, die Brennerei, die auch den Bodensee-Whisky produziert. Dieser Rum weist ein Jamaika Wood Finish auf und kommt mit 40% Vol. in die Flaschen. Ja, die Brennerei Senft kann was. Wenn wir auch nicht immer 100%ig begeistert sind von den Destillaten, es sind doch alle geschmacklich in Ordnung und gut gemacht. Wer einen eher milden Rum mag oder sich diesem Thema erstmalig nähern will, der Senft-Rum empfiehlt sich als Einstieg.

Hier der Link zu meinem flickr Album.

Abschluß und Ausblick

Der Abschluß fand wie mittlerweile Tradition im größeren Rahmen statt, bei einem gemeinsamen Abendessen vieler Teilnehmer, des Teams von Tabak Werner und natürlich Udo Schäfer. Es unterstreicht den familiären Charakter dieser Veranstaltung. Wir pilgerten in die wenige Meter entfernte Gaststätte „La Embajada“ in der Tuttlinger Innenstadt und tauschten uns angeregt über Whisky und auch viele andere, schöne Themen aus. Auch ein gemeinsamer Zigarillo durfte nicht fehlen.

Die nächsten Termine stehen bereits, die Verkostungen werden am 19. und 20.01.2017 stattfinden. Jeweils zwei Tastings an beiden Tagen, doch wer sich einen Termin aussuchen möchte, möge sich bitte schnell entscheiden und anmelden. Üblicherweise sind die max. 15 Plätze recht schnell gefüllt…

One comment on “Whisky-Verkostung bei Tabak Werner am 02.12.2016 | #whiskyUDO
  1. Tim sagt:

    Hmm! Da bekomm ich richtig Lust auf Whiskey 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.